Faszination Handbike
Handbike-News

Ein Leuchtturm in den Alpen

Im September vergangenen Jahres war ich ehrenamtlich in einigen Nationalen Schutzgebieten Österreichs unterwegs. Es ging um das Thema „Barrierefreie Zugänglichkeit zum Naturraum und Eignung der Infrastruktur für Gäste mit Handicap“. Nach meinem ersten Aufenthalt im Jahr 2014 anläßlich der jährlichen Pässejagdsaison kam ich nun wieder ins Kaunertal als Teil des Naturparks Kaunergrat. Es war wie das Wiedersehen mit einem alten Freund – und für mich Grund genug, das Gebiet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten auch euch vorzustellen.

Etlichen wird gut bekannt sein, daß das Kaunertal eine Top-Adresse für den Wintersport, genauer für Monoskifahrer, ist. Daß es dort mit dem Hotel „Weisseespitze“ eine sehr gute barrierefreie Unterkunft gibt, sollte sich ebenfalls bereits herumgesprochen haben. Doch auch während der schneefreien Zeit gibt es im Kaunertal und den angrenzenden Gebieten viele Möglichkeiten für einen perfekten Urlaub.

Jedem passionierten Handbiker stellt sich natürlich die Frage, was er mitten in den Bergen mit seinem Gefährt unternehmen kann. Spontan dazu heißt die Antwort: Befahrung der Kaunertaler Gletscherstraße. Die Holländer veranstalten sogar auf einem Teilabschnitt der Mautstraße regelmäßig ihre sogenannte Handbike-Battle (darüber habe ich hier bereits berichtet). Wer indes ganz hinauf bis zum Ende der Straße an der Talstation der Karlesjochbahn auf 2750 m ü. M. fahren will, muß noch einen ganzen Packen Ausdauer obenauf legen (s. a. GPX-Track meiner Tour aus dem Jahr 2014). Immerhin fällt dabei auf, daß es unterwegs etliche flachere Passagen und rund um den Gepatsch-Stausee einen nahezu ebenen Abschnitt gibt. Letzterer ist auch für Genußhandbiker absolut empfehlenswert, denn selbst ein nicht asphaltiertes Teilstück entlang der westlichen Seeseite ist gut zu befahren (s.a. GPX-Track).

Doch es gibt noch eine ganze Menge weiterer Tourenvorschläge. RegioL, das Büro des Regionalmanagements für den Bezirk Landeck, hat ein ROLLI ROAD BOOK herausgegeben (Direktdownload), in welchem verschiedene sportliche und kulturelle Angebote der Region zusammengefaßt wurden. Außer Handbiketouren finden sich darin auch Ideen für Ausfahrten mit dem Swisss-Trac und Rolliwanderungen sowie ein Überblick zu möglichen Ausflügen, barrierefreien Kultureinrichtungen und Aussichtspunkten.

Weitere Anregungen können sich Gäste mit Handicap auch über die speziell für diese Zielgruppe zusammengestellte Broschüre des Naturparks Kaunertal holen (Direktdownload). Hier gibt es ebenfalls Informationen zu barrierefreien Angeboten sowie Vorschläge für sportliche Aktivitäten im Gebiet.

Ohne Frage ist für mich das Kaunertal ein Leuchtturm in Sachen Barrierefreiheit und Inklusion. Bei meinem Aufenthalt im vergangenen September war ich mehr als einmal überrascht von der Selbstverständlichkeit im gegenseitigen Umgang von Leuten mit und ohne Handicap – und damit meine ich sowohl Gastgeber als auch Gäste. Freilich, diese Entwicklung ist das Ergebnis von mehreren Jahren des gemeinsamen Miteinanders. Und wahrscheinlich hat neben Charly Hafele, dem Chef des Hotels Weisseespitze und  „Urvater“ des barrierefreien Tourismus in der Region, auch dazu beigetragen, daß eine Rollifahrerin die Gastgeber und Einrichtungen vorort aus ihrer ganz persönlichen Perspektive heraus berät.

Sandra betreut übrigens auch das grenzüberschreitende Projekt „Terra Raetica barrierefrei“. Die Internetseiten stellen umfangreiche Informationen für den barrierefreien Tourismus bereit. Auf meine Bitte hin hat sie einen kurzen Text erstellt, der Wissenswertes und Interessantes im Überblick vereinigt.

Eine Reise nach Österreich ins Kaunertal lohnt sich immer!

PS: Zu meinem Studienaufenthalt „Barrierefreiheit und Inklusion in Schutzgebieten“ in Österreich gibt es natürlich ebenfalls einen Projektbericht. Er kann hier abgerufen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum