Faszination Handbike
Handbike-News

TiggerTom – Saisonziele 2017

Ich konnte über die wettkampffreie Zeit sehr gut trainieren, war nie krank oder verletzt, was ja fast immer
einer der wichtigsten Grundsteine ist.
Am 19.März startet nun wieder die Wettkampfsaison, mit dem Lissabon-Halbmarathon.
Deswegen ist es auch Zeit, eine kleine Übersicht über meine Ziele in der Saison 2017 zu geben.

Der erste Fokus liegt im Rennrollstuhlfahren, dort möchte ich meine persönlichen Bestleistungen nach
unten schrauben. Neben einer abgeänderten Sitzposition und neuen Schlaghandschuhen, habe ich vor
allem hart dafür trainiert.
Nach dem Halbmarathon in Lissabon folgt dann einem Block im April mit Linz-Halbmarathon, Boston
Marathon und Hamburg Marathon an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden.
Der Marathon in Boston ist bekanntlich sehr schnell und wenn es die Bedingungen zulassen, werde ich
eine neue persönliche Bestleistung aufstellen.
Mit dem Sieg werde ich wohl nichts zu tun haben, aber ich bin ja auch kein Rennrollstuhl-Spezialist.

Danach liegt, im Mai und Juni, der Fokus auf den paralympischen Disziplinen Paracycling und
Paratriathlon. Paracycling Weltcups in Italien und Niederlande, die Paracycling Staatsmeisterschaft in
Oberösterreich, die erstmalige Paratriathlon Staatsmeisterschaft in Tulln und die Paratriathlon EM in
Kitzbühel (wenn ich eine Wildcard bekomme).
Da mein Blick auch wieder Richtung Paratriathlon geht, habe ich auch beim Schwimmtraining wieder
einiges investiert.

Mit Anfang Juli geht es etwas „back to the roots“. Zuerst werde ich zusammen mit Walter Ablinger, jeder für
sich, in 10 einzelnen Tagesetappen, je eine Doppelüberquerung der 10 schönsten Alpenpässe
Europas machen.
Ca. 32.000 Höhenmeter sind mit dem Handbike nicht gerade ohne.
Diese Tour werde ich auch nutzen um die Vorbereitung auf 2 abschließende Ironman Rennen zu starten.
Ich habe jetzt seit 2 ½ Jahren keine Langdistanz mehr gemacht und ich vermisse das Erlebnis und die
Herausforderung. Das große Ziel ist es beim 30. Austria Triathlon in Podersdorf meine eigene
Weltbestzeit (8h44min) weiter nach unten zu drücken.
Eine Woche später, hat sich terminlich leider so ergeben, werde ich beim Ironman in Südkorea nochmal
die Herausforderung annehmen.

Sollte ich danach noch Lust auf etwas haben, …
Es wird eine fordernde und würdige Nach- Paralympische Saison. Die ich für neue Reize und
Herausforderungen nutzen werde.


Ein Kommentar

  • Veit
    Veit kommentierte am 10. März 2017

    Hallo TiggerTom,
    was sind Deine schönsten 10 Alpenpässe und kannst Du Deine Rangliste veröffentlichen?
    Und wie macht ihr das mit der Etappenfahrt? Habt ihr Unterkünfte gebucht und fahrt mit Begleitteam von Ort zu Ort oder sind das eher Rundtouren mit gleichem Ausgangs- und Zielort, die ihr dann per Autotransfer wechselt? – Würde mich mal interessieren …
    Sport frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum