Faszination Handbike
Handbike-News

Hamburg Marathon 2018?

Erstaunliches gibt es vom Hamburg Marathon 2018 zu berichten. Scheinbar soll dieser ohne Rollstuhlsportler stattfinden.

Nach der Regenschlacht in Hamburg wollte ich mich dieser Herausforderung auch noch einmal stellen und habe versucht, mich frühzeitig zum Rennen 2018 anzumelden, um noch einen Platz mit verbilligter Anmeldegebühr zu ergattern. Merkwürdigerweise gab es dort nur ein Feld für „Läufer“. Also habe ich über das Kontaktformular angefragt, wie man sich als Handbiker denn anmelden kann. Hier die Antwort:

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Nachricht und dein Interesse.

Aktuell ist im Rahmen des Haspa Marathon Hamburg 2018 keine Wertung für Handbiker und Rollis geplant und eine Anmeldung aus diesem Grund nicht möglich.

Wir wünschen dir einen schönen Tag und stehen dir bei weiteren Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Ich heiße zwar nicht Christian, aber scheinbar hatte schon jemand diese Anfrage gestartet und dieselbe Antwort erhalten. Daraufhin habe ich mit Jörn Kreinberg als Ansprechpartner des Rennens Kontakt aufgenommen. Dieser erklärte mir, dass es 2018 einige Änderungen bei der Veranstaltung gibt und die Genehmigungen der Behörden bzgl. Streckensperrungen bzw. Streckenänderungen noch ausstehen und dass man deshalb nicht sagen kann, ob und in welcher Form das Rennen stattfinden kann.

Ich finde, wir sollten alle daran arbeiten, dass es diese tolle Veranstaltung weiter gibt und uns hierbei auch einmal mehr auf die Worthülse „Inklusion“ beziehen. Nach Frankfurt, Düsseldorf und Köln wäre dieses der vierte große Veranstalter, der Handbikerennen vor einer großen Kulisse aus dem Programm nimmt. Wenn es hierzu kommt, wird es schwierig mit dem Weiterbestand der Trophy. Hier ist auch die Frage zu stellen, wie die Stadt Hamburg als Premiumpartner zu solch einer Entscheidung stehen kann.

Zum Glück gibt es ja einige Möglichkeiten für eine Anfrage:

Olaf Scholz (SPD) Oberbürgermeister der Hansestadt Hamburg: http://www.olafscholz.hamburg/main/pages/index/p/7

Andy Grote (Innen- und Sportsenator): http://www.hamburg.de/innenbehoerde/

oder mal die Hamburger Sparkasse als Hauptsponsor und Namensgeber anschreiben: https://www.haspa.de/

Ich werde das jedenfalls nicht tatenlos hinnehmen.

Ach ja: Kommentare hierzu sind ausdrücklich erwünscht 😉


7 Kommentare

  • Katrin kommentierte am 26. April 2017

    Ich habe meinen Brief schon abgeschickt und hoffe, dass viele andere das auch tun.
    Einen so tollen Marathon wie Hamburg (mit einer wirklich guten Zuschauerresonanz) sollte auch für die Handbiker und Rennrollifahrer auf jeden Fall erhalten bleiben!

  • Friedhelm kommentierte am 26. April 2017

    1986 habe ich zum erstenmal die Wortschöpfung „Rollifahrer“ in der Programmzeitschrift zum HH-Marathon gelesen.
    Das war für mich als Behindertensportler ein sehr positives Zeichen, ich fühlte mich willkommen, das Wort klang gut ,und in den folgenden Jahren konnte ich das auch erleben .
    Ich habe zweimal die Rolliwertung gewonnen, zweite und dritte Plätze kamen hinzu und ab 2004 war ich 10x mit dem Handbike dabei. Das alles soll nun gekippt werden und das ist SCHEISSE!!!!!!!!!!!!! Sie ,die Veranstalter ,sollten sich mal überlegen, welchen gesellschaftlichen Schaden sie damit anrichten würden!!
    Bitte entschulidigt meine drastische Wortwahl, aber sie entspricht exakt meinen Gefühlen.
    Friedhelm Müller
    Team Medica

  • Olaf kommentierte am 26. April 2017

    Hamburg hat doch 2018 schon eine „Rolli“-Großveranstaltung, nämlich die Rollstuhlbasketball-WM mit den „ganzen Nicht-Behinderten“ Rolli-Fahrern im Basketballrollstuhl.
    Vielleicht ist das ja die „neue“ Inklusion !!!!????
    Olaf Niebisch

  • Frank kommentierte am 27. April 2017

    Ich habe auch einfach mal völlig neutral angefragt, wieso ich mich nicht anmelden kann. Wenn die Organisatoren merken, dass eine hohe Nachfrage besteht, überlegen sie es sich hoffentlich noch anders…

  • Frank kommentierte am 28. April 2017

    Ich habe folgende Rückmeldung erhalten:

    „…vielen Dank für deine Rückmeldung.

    Wir sind in diesem Jahr das erste Mal direkt nach dem Marathon mit der Anmeldung für das kommende Jahr am Start.

    Zu diesem Zeitpunkt sind noch nicht alle Streckendetails geklärt. Daher sind wir auch nur mit Marathon und Staffel in der Anmeldung und nicht mit Womens Race und den Handbikern. Wenn alle Genehmigungen und Anträge gestellt und erteilt sind, gehen entsprechend alle anderen Wettbewerbe in die Anmeldung. Erfahrungsgemäß ist das in 2 Monaten, also dem bisherigen Zeitpunkt für den Anmeldestart.“

    Das hört sich doch schon besser an.

  • meeresbewohner
    meeresbewohner kommentierte am 28. April 2017

    Moin,

    Habe bereits eine längere Nachricht an das Büro von Olaf Scholz gesendet mit der Bitte seinen Einfluss geltend zu machen. Nach einem Tag kam die Antwort, dass mein Anliegen an die zuständige Abteilung weitergeleitet worden ist. Bin gespannt wie es weiter geht.
    Bin vor meiner Erkrankung an multipler Sklerose 14 mal als Läufer gestartet und habe den Organisatoren klar gemacht welch enorme Bedeutung dieser Marathon für uns Behindertensportler hat und welche Motivation und Energie uns die Rennathmosphäre geben kann. Die schienen das auch verstanden zu haben. Wollen wir mal das Beste hoffen. Ich bitte hiermit alle auch solche Nachrichten an die Organisatoren zu senden und denen zu sagen was euch diese Veranstaltung bedeutet. Je mehr Widerstand um so besser !!!

  • Thomas Wagner
    Thomas Wagner kommentierte am 17. Mai 2017

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt Antwort vom Staatsrat für Sport Christoph Holstein erhalten. Hier teilte er mit, dass der Hamburg Marathon ein wichtiger Bestandteil im Lei8tbild der „Active City“ ist und dass dazu auch die gemeinsame Teilnahme von behinderten und nichtbehinderten Sportlern gehört, wie das beim Marathon schon seit vielen Jahren praktiziert wird.
    Nach Rücksprache mit dem Veranstalter soll in jedem Fall ein Handbike Rennen 2018 stattfinden und eine Anmeldung sollte 10 Monate vor dem Start möglich sein.

    Dann bleibt nur zu hoffen, dass dieses Rennen auch im Rahmen des publikumswirksamen Marathon stattfindet und nicht in irgendein Industriegebiet unter Ausschluss der Öffentlichkeit verlegt wird, wie das ja vor einigen Jahren schon einmal in Frankfurt praktiziert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum