Faszination Handbike
Handbike-Forum

@Olaf Niebisch, Klassifizierung ect.

Das Thema wurde bisher 1816 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 19.04.2012 um 19:54:21 Uhr.
Es gibt insgesamt 8 Beiträge von 5 unterschiedlichen Personen.
  • @Olaf Niebisch, Klassifizierung ect.

    Was glaubst Du was los wäre (rumhacken), wenn ein kompletter TH4 bei den Blauhelmen starten dürfte? Vergleichbares, wie mit offensichtlichen Rothelmen die bei den Weißen starten dürfen, ist in der Div. B leider Alltag. Schuld daran haben sowohl einzelne Sportler, ebenso Sponsoren und Teams die Sportler zu Übertritten überreden und sogar darauf vorbereiten (so die Buschtrommeln) und die Offiziellen, die mit der für sie leichteren Orientierung an der Segmentlehre eine Grenze zogen die zum Klassenwechseln geradezu einlädt, und, es vergaßen die Klassifizierung der Weiterentwicklung im Sport anzupassen.
    Die Verantwortlichen auf die allseits bekannten Fakten aufmerksam zu machen würde ja bedeuten dass diese Herrschaften von der Materie keine Ahnung haben, was ich nicht glaube.
    Mit etwas mehr Einfühlungsvermögen und Sachverstand anstatt Gleichgültigkeit geht es auch anders:

    Brustmarklähmungen

    Klasse II (obere Brustmarklähmungen)

    Die Grenze wird unter Einschluß des Segmentes Th 5 gezogen. Gekennzeichnet ist diese Klasse durch völliges Fehlen oder unzureichende Innervation von Bauchmuskulatur und unterer Rückenmuskulatur mit dadurch erheblich gestörter Sitzbalance. Zusätzlich findet vor allem bei den oberen Brustmarklähmungen die Tatsache Berücksichtigung, daß die Hälfte der Intercostalmuskulatur ausgefallen ist und damit eine Herabsetzung der Vitalkapazität und damit auch Leistungsfähigkeit vor-liegt.

    Klasse III (mittlere Brustmarklähmungen)

    Die Grenze wird von Th 6 bis Th 10 einschließlich gezogen.
    Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zur Klasse II ist eine eingeschränkte, jedoch erhaltene Sitzbalance ungeachtet von funktionell unbedeutenden unteren Bauchmuskeln nach dem Kraftgrad 1 und 2.
    Quelle: Deutscher Rollstuhlsportverband, Klassifizierung im Rollstuhlsport

    Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass ein Verantwortlicher auch nicht darüber Bescheid weiß:
    "Die Störung der Regulation der Herzfrequenz und des Blutdruckes bildet
    einen anderen Problemkreis, mit dem Querschnittgelähmte zu kämpfen
    haben. Als wichtige Grenze gilt die Läsionshöhe Th6. Die sympathischen
    Fasern zum Herzen entspringen alle oberhalb dieses Niveaus aus dem
    Rückenmark." Quelle: Schweizer Paraplegiker-Vereinigung

    Sie wissen es, aber es stört sie nicht. Hier nun mittels einer Sammlungsbewegung Benachteiligter die Verantwortlichen zum Nachdenken zu bewegen, ist schon aufgrund der zahlenmäßigen Unterlegenheit Höhergelähmter in der Div. B zum Scheitern verurteilt. Hinzu kommt, dass ein Einzelner dazu logistisch gar nicht in der Lage ist, Verbände, Sponsoren und Teams sehr wohl ... wenn nicht selber in irgendeiner Art und Weise Nutznießer- und somit Partei der aktuellen Regelung
    Ich bin mir jedoch sicher, dass der eine oder andere Funktionär mit liest und zum Nachdenken angeregt wird. Nichts desto trotz werde ich auch weiterhin in Gesprächsrunden und unter vier Augen Gesprächen an Renntagen für Nachbesserungen werben. Ein steter Tropfen soll ja bekanntlich den Stein höhlen.
  • @SW

    Veit
    Hallo SW,

    so langsam gehst Du - vermutlich nicht nur - mir mit Deinen Tiraden auf den Zeiger.

    Was nutzt es, das Forum mit altbekannten Tatsachen zuzumüllen, wenn Du in Deine Bemühungen nicht auch die für die Klassifizierung Verantwortlichen einbeziehst?! - Willst Du hier nur Deinen Frust ablassen oder möchtest Du eine sach- und ergebnisorientierte Diskussion? Dann allerdings solltest Du Dich an die richtigen Leute wenden.

    Es ist eine stets geltende Tatsache, daß es bei Klassifizierungen immer Profiteure, aber auch Verlierer geben wird. Weil eine solch detaillierte Einteilung ab einem bestimmten Grad völlig sinnfrei wird. Das ist wie mit den breiten Bussen der Ostfriesen, weil jeder vorne sitzen will. Nur gibt es dann Dutzende 1. Plätze und keine "Verlierer".

    Was denkst Du, warum ich mir den ganzen Rennzirkus gar nicht erst antue? - Weil ich als Th5 mit meinen körperlichen Voraussetzungen noch nicht einmal ansatzweise eine faire Chance gegenüber meinen Mitbewerbern habe. Schau Dir mal die Spitzenleute an: Zu 90% sind das diejenigen vom oberen Ende der Klassifizierung.

    Wenn man einen Th4 zu den Tetras nimmt, ist er dort als Einäugiger im Land der Blinden König. Ist das "gerechter"?

    Suche Dir andere Herausforderungen, wenn Du mit dem Status quo nicht leben kannst. Da gibt es eine ganze Menge. Ich kann Dir ein Lied davon singen...

    Ciao!
    3 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 17.04.2012 um 10:10:17 Uhr
  • Lieber Veit

    Da muß ich Dir aber widersprechen. Er spricht das aus, was sehr vielen auf dem Herzen liegt (die betroffen sind), aber nicht aussprechen. Z.B. weil dann Antworten wie Deine kommen.
  • Du widersprichst dich

    "Was denkst Du, warum ich mir den ganzen Rennzirkus gar nicht erst antue? - Weil ich als Th5 mit meinen körperlichen Voraussetzungen noch nicht einmal ansatzweise eine faire Chance gegenüber meinen Mitbewerbern habe. Schau Dir mal die Spitzenleute an: Zu 90% sind das diejenigen vom oberen Ende der Klassifizierung."

    versus

    "so langsam gehst Du - vermutlich nicht nur - mir mit Deinen Tiraden auf den Zeiger.

    Was nutzt es, das Forum mit altbekannten Tatsachen zuzumüllen, wenn Du in Deine Bemühungen nicht auch die für die Klassifizierung Verantwortlichen einbeziehst?! - Willst Du hier nur Deinen Frust ablassen oder möchtest Du eine sach- und ergebnisorientierte Diskussion? Dann allerdings solltest Du Dich an die richtigen Leute wenden."

    da schüttele nicht nur ich den Kopf!!

    Es gibt zwei Möglichkeiten, lieber Veit: Zu kneifen, die Klappe zu halten und sich den Rennen verweigern (und aus der Deckung heraus stänkern) oder sich der Sache stellen und versuchen etwas zu bewegen. Den Kritikern durch stereotypes Beleidigtsein und anderen Befindlichkeitsstörungen vorzuwerfen WAS, WIE und WEM gegenüber sie sich zu äußern haben, was soll das? Erinnert mich irgendwie an die medial gesteuerte Befindlichkeitshystrie die momentan gegen Günter Grass läuft.

    "Es ist eine stets geltende Tatsache, daß es bei Klassifizierungen immer Profiteure, aber auch Verlierer geben wird. Weil eine solch detaillierte Einteilung ab einem bestimmten Grad völlig sinnfrei wird. Das ist wie mit den breiten Bussen der Ostfriesen, weil jeder vorne sitzen will. Nur gibt es dann Dutzende 1. Plätze und keine "Verlierer"."

    Habe nie behauptet den Stein der Weisen zu besitzen. Wenn aber mitten durch durch Läsionshöhen die für das liegende Handbiken irrelevant sind eine Grenze zum Vorteil der Niedergelähmten gezogen wird, dann führt diese Regelung eben zu der aktuellen "Wald- und Wiesenshow", die unter anderem auch einen Herrn Veit dazu nötigte das Handtuch zu schmeißen, siehe obere Einleitung von Dir, und andere davon abhält überhaupt erst mitzufahren oder zu einem schnellen Ausstieg veranlasst.

    Ich habe als kompletter TH4 knapp 90 Rennen hinter mir. Ich kenne die Szene und weiß genau wovon ich spreche. Ich habe einige kommen und gehen sehen. Gegangen sind stets die Höhergelähmten, die nach einigen Rennen feststellen mussten, obwohl in der richtigen Klasse gestartet zu sein, in der falschen gelandet zu sein. Siehe auch Deine Erfahrungen.

    "Wenn man einen Th4 zu den Tetras nimmt, ist er dort als Einäugiger im Land der Blinden König. Ist das "gerechter"?"

    Nö, habe ich nicht gesagt. So etwas würde zu den gleichen Kapriolen führen wie aktuell in der Div.B.. Ich sprach von einer Grenzziehung für die Div. B bei TH6/7.

    "Suche Dir andere Herausforderungen, wenn Du mit dem Status quo nicht leben kannst. Da gibt es eine ganze Menge. Ich kann Dir ein Lied davon singen..."

    Hört sich überzogen an wie "Friss oder stirb". Kommentar überflüssig.


  • Eine Erklärung meiner Bemerkungen

    Veit
    Hallo ihr beiden,

    es ist ja nicht so, daß ich prinzipiell kein Verständnis für euer Anliegen habe. Nur verfolge ich diese Diskussion jetzt schon so lange, wie es den Wettkampfsport bei den Handbikern gibt.

    Ihr braucht hier bloß mal ins Archiv zu schauen und werdet dabei feststellen, daß sich ein nicht unerheblicher Teil der Diskussionen um genau dieses Thema dreht. Wieder und wieder und wieder.... ein endloses Karussell.

    Was gedenkt ihr zu tun, damit auch mal Ergebnisse erreicht werden, mit denen ihr und auch andere leben können? Das hier im Forum wieder und wieder zu erörtern, führt ja offensichtlich (bei den dafür Verantwortlichen) zu nichts.

    Und eine Bemerkung noch hintendran, die zwar mit dem eigentlichen Thema nicht unmittelbar zu tun hat, aber im weiteren Sinne dennoch Einfluß auf die Szene nimmt. Als ich mit dem Sport begonnen habe - das war vor ca. 12 Jahren - steckte die Disziplin noch in den Kinderschuhen. Da hatte jeder echte Chancen, bei Wettkämpfen mal ganz vorne mit dabei zu sein. Es gab keine Profis und alle verfügten weitestgehend über ähnliche materielle Voraussetzungen / Wettkampfgeräte. DAS IST GESCHICHTE!!! Der Sport hat sich mittlerweile so stark professionalisiert (und auch kommerzialisiert), daß es nur eine Illusion ist, zu glauben,man könne als allein agierender Sportler überhaupt noch in Rennentscheidungen eingreifen. Dieser Glauben führt dann zu so skurrilen Auswüchsen, man müsse nur die richtige Ausrüstung haben, um gewinnen zu können. Je teurer, desto besser. Nun gut, die Hersteller wird's freuen, verdienen sie doch kräftig an dieser Klientel. Das sind nämlich die wahren Gewinner.

    Gute Nacht!
  • Wie recht du Hast!

    Hochleistungssport ist, ob bei behinderten Sportlern oder nicht behinderten Sportlern, keine ausschließliche Frage der sportlichen (Trainings-) Leistung!
    Selbst (wegen Polio) behindert, bin ich seit 40 Jahren im Schwimmsport aktiv (WM 1990), bin 4 Jahre gerudert, habe 5 Jahre Sitzball/ Sitzvolleyball gespielt, bin 3 Jahre gesegelt (alles im Verein) und seit 5 Jahren bin ich Hobby- Handbiker (ohne Verein) mit Teilnahmen beim Berlin- Marathon.
    Aus diesen Erfahrungen, betreffs Klassifizierungen, Material, Trainingsbedingungen, Sponsoring, Arbeitsfreistellungen für Trainingslehrgänge u.v.m., lässt sich nur eines schlussfolgern, es gibt und es wird auch keine absolute "Gerechtigkeit" geben können, schon gar nicht im Behindertensport!!!
    Es sollte auch bedacht werden, je komplizierter und undurchsichtiger ein Klassifizierungssystem ist, um so weniger atraktiv wird es für interessierte und potentiell interessierte Zuschauer (Sponsoring!). Dem ansonsten interessierten Zuschauer ist nur sehr schwer zu vermitteln warum der, der als Vierter durchs Ziel kommt, auf einmal auch einen 1. Platz einnimmt. ich kenne das besonders vom Schwimmsport da gibt es bei 50 m Freistil bis zu 10 1. Plätze manchmal sogar noch mehr, je nach den Behinderungsarten des Teilnehmerfeldes. Die Zuschaueranzahl beschränkt sich meist auf ein paar Eingeweihte, Verwandte, Freunde und gute Bekannte.
    Generell sind die Mannschaftssportarten in dieser Beziehung klar im Vorteil.
    Also lasst das Gejammere und das gegenseitige Angiften und versucht, wie hier schon erwähnt, Eure Kraft und Intension bei den Verantwortlichen geltend zu machen.

    Sport als solcher macht auch glücklich, Sport frei!

    Barki
  • Keine Chance?

    Als TH5 keine Chance?
    Seit Jahren ist der Weltmeister bei den H2 nicht tiefer als TH5/6 komplett.

    Profi?
    Der aktuelle Weltmeister H2 hat eine eigene Bäckerei und arbeitete bereits zwei Tage nach der WM wieder in der Backstube. Davor übrigens auch.
    Die aktuelle Weltmeisterin ist angesehene Architektin, und in der Woche nach der WM wieder als Projektleiterin eines Millionenprojekts tätig. Davor übrigens auch.

    Material?
    Schwaller und Berset wechseln ihre Bikes ca. alle drei Jahre, haben alte Radsätze, keine Karbonkurbeln und bis jetztes Jahr noch nicht mal ein SRM.

    Aus irgend einem Grund haben sie es aber trotzedem an die Spitze des Klassements geschafft.
  • Fahren ja auch...

    ... Carbonbike. Smiley

Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum