Faszination Handbike
Handbike-Forum

Bericht über Boosting auf t-online ?

Das Thema wurde bisher 382 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 02.09.2012 um 20:56:54 Uhr.
Es gibt insgesamt 2 Beiträge von 2 unterschiedlichen Personen.
  • Bericht über Boosting auf t-online ?

    Moin,

    http://olympia.t-online.de/paralympics-wenn-sich-athleten-fuer-den-erfolg-zerstuemmeln/id_59163716/index

    zum einen bin ich überrascht,das soviel "Insider" Wissen vorhanden ist, das das Thema Boosting angefasst wurde ! Zum einen gut aber ....
    Jetzt denkt man leider wenn man den Bericht liest, das wir Tetras mit unseren Körper fahrlässig umgehen oder dafür fasst alles in Kauf nehmen !
    In Beijing wurde bei allen Fahrer vor dem Start der Blutdruck kontrolliert, um zu sehen ob die Blase voll ist ! Danach bei keiner WM oder großen Rennen wieder.
    In der Klasse H1 ( in London ) dürfte es eigentlich auch kein Thema sein, weil dort fasst nur noch Fahrer am Start sind, die einen hohen Puls von Haus aus haben.
    Die "Flachpulser" sind mittlerweile von den Nationen, wegen mangelnden oder wechselnden Ergebnisse aussortiert worden !
    Die Jungs die vorne fahren, haben teilweise bis 180 Puls und nicht selten einen Schnitt von 150 bzw. noch höher und geben das sogar frei im Interview zu !
    Es galt eigentlich mal von  "Fachleuten" die Vorabe max. 120 + 10 Puls in der H1 !
    Aber das wird nicht eingehalten 🙂 bzw nicht kontrolliert oder würde zum Ausschluss führen.
    Auch das Thema Schwitzen bzw. Wärmeregulierung interessiert mittlerweile keinen mehr und einige der H1 stehen mit mächtig Schweißperlen neben einen am Start oder bei der Siegerehrung in einen warmen Raum neben einen und wischen sich den Schweiß von der Stirn !

    Ergebnisse: die Fahrer in der H1 oder in der Leichtathletik kommen auf solche unglaublichen Ideen wo man beim lesen schon einen hohen Puls bekommen müsste, wenn es gehen würde 🙂

    Sind da nicht die Klassifizierer bzw. Kontrollen mit Herzfrequenz-Messungen im Rennen gefragt ?
    In Canada wurden alle Fahrer mit Pulsmessgeräten ins Rennen geschickt und waren danach recht offen mit ihren Werten, nur so lange es keine Vorgaben für einen HF max gibt, kommen die mit den Ausfall des Vegetativen Nervensystem auf solche wilden Ideen ...

    Gruß Torben
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Ist ja übelst

    Also wenn das so stimmt, und wenn nur die Hälfte wahr währe, was da im Artikel steht und das nur einer macht, ist es der echte Wahnsinn. Und die Paralympics währen nichts wert.
    Die Kommentare dazu sagen alles.
    Ich bin ein Para und drehe ab und an alleine (weil keiner Handbiker in meiner nähe Wohnt) meine Runden und wenn ich dann zu hause bin ist der Blutdruck hoch und der Puls auf locker 180.
    Sport frei
    Reiner
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum