Faszination Handbike
Handbike-Forum

Berg Bike

Das Thema wurde bisher 770 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 05.10.2012 um 18:11:04 Uhr.
Es gibt insgesamt 4 Beiträge von 4 unterschiedlichen Personen.
  • Berg Bike

    Hallo.

    Ich will mein altes handbike zu einen bergbike umbauen. Also mit Cross reifen usw.

    Jetzt aber die frage welche Übersetzung würdetnihr empfelen?

    Gruß Franz
  • Bergbike

    Hallo Franz,

    ich hab ein Tourenbike mit der Rohloff und bin begeistert. Dazu "oben" zweifach, hier bei mit im Flachen habe ich kurzfristig mal 8 %. Im Gebirge würde ich dort andere Blätter wählen, derzeit habe ich 50/38 drauf. Für hartes Gelände würde ich wahrscehinlich 44/32 wählen oder dreifach 42/32/24.
    Ich habe noch ein uraltes Bike mit Kette 9-fach 12-32 und 42/32/24. Wenn ich damit mal feststecke kann ich nicht schalten und schiebe mich mit Händen aus dem Dreck.

    Wenn ich vor meinen "Fuhrpark" stehe (Rennbike. Tourenbike und "Cross-Bike") fällt die Wahl bei gutem Wetter = Tourenbike = aufrecht sitzend bei miesem Wetter Cross-Bike und nur wenn ich mit meinen Skatern eine Runde drehe nehme ich den Renner, somst kann ich nicht mithalten.
    Wenn die Rohloff nicht so teuer wäre hätte ich sie schon ins Cross-Bike eingebaut. Es gibt von Shimano eine 11-fach Nabenschaltung alfine. die wollte ich mir mal besorgen, ist deutlich günstiger.
    Bremsen: beim Tourer geht leider nur Rennrad aber ansonsten Magura HS-33 = top

    Gruß
    Olaf
  • Berg Bike

    Hallo Franz, um steilere Berge hochzufahren, hab ich an meiner Kurbel das 24'er gegen ein 20'er gewechselt an meinem alten Sopur Spirit 470
    Hier wird mehr darüber geschrieben. http://www.mountainbike-magazin.de/news/reise-abenteuer/20-zahn-kettenblatt.34378.2.htm
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Re: Berg Bike

    Veit
    Hallo Franz,

    da ich mit einer Rohloffnabe unterwegs bin, kannst Du nur mit dem Übersetzungsverhältnis etwas anfangen.

    Meine kleinste Übersetzung - eigentlich eine Untersetzung (kleiner 1) - ist etwas über 0,68. Damit bin ich schon lange Anstiege bzw. bis zu 25% (auf Schwarzdecke) gefahren.

    Auf eine herkömmliche Schaltung umgerechnet, würde das bedeuten:
    vorn: 24 / hinten: 36 = 0,67 (10er Kassette 11-36) oder
    vorn: 20 / hinten: 32 = 0,625 (9er Kassette 11-32)

    Als Basis habe ich die Infos von Olaf und Jo genommen.

    Bedenke bitte aber auch, daß die Länge der Kurbeln ebenfalls eine nicht unwesentliche Rolle spielt! Kürzere Kurbeln, wie sie oft im Rennsport verwendet werden, erfordern einen höheren Kraftaufwand wegen des kürzeren Hebels bzw. Kurbelweges.

    (Hinweis an einige Community-Mitglieder: Bitte jetzt keine Diskussion, warum man bei kürzeren Kurbeln mehr Kraft benötigt - es IST einfach so. S. a. die Diskussion um verschiedene Reifengrößen, da treten nämlich vergleichbare Effekte auf.)

    Sport frei!
    1 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 05.10.2012 um 18:11:04 Uhr
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum