Faszination Handbike
Handbike-Forum

Wie funktioniert die Klassifizierung wenn man keine Lähmung hat?

Das Thema wurde bisher 1194 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 26.04.2013 um 14:17:26 Uhr.
Es gibt insgesamt 9 Beiträge von 4 unterschiedlichen Personen.
  • Wie funktioniert die Klassifizierung wenn man keine Lähmung hat?

    Wie funktioniert die Klassifizierung, wenn man keine Lähmung hat, aber trotzden an allen vier Extremitäten so eingeschränkt ist, daß es sich auf das Handbike fahren auswirkt. Gibt es einen Arzt der die Beurteilung vor nimmt?
  • Klassifizierung....

    Die Klassifizierung macht Jürgen Schmid oder Schmidt

    20146 Hamburg, Hallerplatz 4

    Tel. 040-35714114

    zumindest war das 2010 seine Adresse
  • Wie funktioniert die Klassifizierung wenn man keine Lähmung hat?

    Vielen Dank Klaus. Das habe ich auch schon raus gefunden. Dieser Jügen Schmid ist kein Arzt. Ohne das er einen Handbiker je gesehen hat, gehört für ihn jeder der keine Lähmung hat in die H3 Klassifizierung. Ich glaube nicht das ich da mithalten kann. Bevor ich meinen ersten Marathon fahre, möchte ich geklärt haben wo ich hin gehöre. Weißt Du welcher Arzt mir das sagen kann?
  • mit H3 nicht mithalten ?????

    Hallo ........
    dann müsstes du dich ja um H1 bemühen, weil, wenn du die Wertungslisten der letzten Jahre verfolgst auch die H2 Fahrer teilweise schneller sind als die H3 Fahrer ; - ((
  • Wie funktioniert die Klassifizierung wenn man keine Lähmung hat?

    Kann ich mich denn einfach so bei den H1 Handbikern anmelden? Ich weiß eben nicht ob ich da richtig bin. Deshalb würde ich gerne den Arzt fragen der bei euch die medizinschen Unterlagen begutachtet.
  • Klassifizierung

    Hallo Tombazani,
    Die Vorgehensweise, erstmal ohne Begutachtung in die H3 klassifiziert zu werden ist der richtige Weg. Die Klassifizierung hat ja was mit der Lähmung bzw. der Einschränkungen zu tun und nicht was man momentan in Stande ist zu leisten !
    Ansonsten würde das ja bedeuten, man würde anhand seiner gefahrenen Zeiten klassifiziert !
    Jürgen Schmidt ist der zuständige Man für die Klassifizierung und dein Ansprechpartner in Deutschland.


    Gruß Torben
  • Klassifizierung

    Vielen Dank Torben. Ohne Begutachtung komme ich hier nicht weiter. Wer macht diese Begutachtung??? Jürgen Schmid macht das nicht. Er ist kein Arzt. Außerdem geht er davon aus das Handbiker ohne Lähmung keine Funktionseinschränkungen haben. Das trifft ja meistens zu, aber eben nicht immer.
  • Klassifizierung

    Hey,
    hattest Du schon persönlichen Kontakt mit Jürgen Schmidt ?
    Die Aussage das ohne Querschnitt bzw. einer Lähmung keine Einschränkung beim Handbiken vorhanden sein, ist ja weit her geholt.
    Da fallen mir aber schnell ein paar Namen ein, die dann nicht biken dürften und eine internationale Klassifizierung haben.
    Also der normale und einzige Weg ist es, sich mit seinen Arztberichten zu "bewaffnen" und bei Jürgen Schmidt vorstellig zu werden.
    Ich bin sowieso der Meinung das nur persönliche (Face to Face) Klassifizierungen gerecht sind und nicht anhand von "nackten" Arztberichten.
    Daher hilft es nichts, gerade in deinem Fall, persönlich vorstellig zu werden und deine Einschränkungen "vorzustellen"
    Eine andere Möglichkeit besteht denke ich nicht !
    Selbst der Start in der H3 unterliegt ja Vorgaben und ist nicht automatisch !
    Sonst könnte ja auch jeder Fußgänger mit Meniskus-Schaden in H3 Starten.
    Viel Erfolg
    Torben
  • Klassifizierung

    Ja Torben, ich hatte eMail Kontakt mit Jürgen Schmid. Dabei gingen mehere eMail hin und her. Er sagte mir das alle Handbiker ohne Lähmung zu H3 gehören. Damit war für ihn die Sache erledigt. 🙁
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2016 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum