Faszination Handbike
Handbike-Forum

Neuling sucht Erfahrung

Das Thema wurde bisher 1530 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 22.09.2014 um 17:55:10 Uhr.
Es gibt insgesamt 6 Beiträge von 6 unterschiedlichen Personen.
  • Neuling sucht Erfahrung

    Hallo an alle,
    ich möchte mir eine Handbike vor meinen Rolli zulegen und bin unschlüssig ob ein Speedy oder Challenger von AP.
    Hat jemand Erfahrungen mit beiden?
    Gruß an alle.
  • Es gibt auch andere...

    Speedy = Innovationslos, teurer Service, inkompetenter Außendienst, nur noch Masse statt Klasse
    Praschberger = nicht individudell und genauestens anpaßbar, kein Außendienst

    Ich selber fahr seit einem halben Jahr ein Dynagil Bike, bin sehr zufrieden, vor allem wegen der absolut verwindungssteifen Kupplung. Einfach easy und stabil.
    Hatte vorher ein Stricker, das war ne Gurke dagegen.
    Frag doch mal dein Sanitätshaus, die sollen dir ein Vorführ Gerät besorgen.

    Gruß
    Siggi
  • völlig gegenteilige Erfahrung

    [quote]Speedy = Innovationslos, teurer Service, inkompetenter Außendienst, nur noch Masse statt Klasse
    Praschberger = nicht individudell und genauestens anpaßbar, kein Außendienst[/quote]
    Hab mich vor gut 2 Jahren für das Speedy-System entschieden, weil An- und Abkuppeln jeweis ganze 3 einfache Handgriffe sind, einfach Stecken und dann bombenfest oder eben ab.

    Die Geräte sind alle absolut individuell anpassbar und werden bei entsprechender Kommunikation auch super (hatte gerade selbst nen Hänger, der von Speedy super ausgebügelt worden ist) angepasst.

    Einfach mal Benutzungs-Videos gucken, hier z.B. das von Speedy http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Ubt3EbOpIJM
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Meine Meinung

    Also Siggi hat nicht ganz unrecht. Fahre auch ein gebrauchtes Speedy seit geraumer Zeit. Der sogenannte "Kunden-Service" ist wirklich teuer. Da ich das Bike selber gekauft habe und Ersatzteile selber finanzieren muß, überlegt man sichs genau da anzurufen.
    80 € nur für die Anfahrt bezahlen, für einen Bowdenzug wechseln, ist happig. Den Fehler für die Aussetzer beim Fahren mit dem Duo-2 wurde auch nicht gefunden. Stattdessen wollte man mir ein neues Duo2 verkaufen.
    Auch stelle ich fest, das im angekoppelten Zustand, das Bike seitlich enormes Spiel hat, das macht sich besonders auf unebenen Gelände störend bemerkbar. Auch dazu bot mir der Außendienst nur ein neues Liftsystem an. Er sagte das läge an der Abnutzung des Gelenkes. (Bike ist gerade 3,5 Jahre alt). Auch der Ständer fällt beim Fahren ab.
    Also ich hatte das Gefühl, der hatte enormen Zeit- und Verkaufsdruck und so richtig Erfahrung mit Rollstuhlfahrer Problemen beim Biken hatte der auch nicht.
    Fazit gut anpaßbar aber schlechter Service. Mehr Schein als Sein. Ich kann von Speedy nur abraten.
    Grüße
    Bernd

  • meine Erfahrung

    hati
    Bei den Ersatzteil- und Reparatur-Preisen tun sich die Anbieter in diesem Bereich alle nix. Glücklich, wer einen Fahrradladen in seiner Nähe hat, der son Vorspann zu normalen Fahrradpreisen mit versorgt.

    Wenn man graucht kauft, muss man defekte Teile reparieren oder erneuern lassen, oder mit dem Defekt leben. Wenn ich ein gebrauchtes Auto kaufe, muss ich ja auch damit rechnen, dass manches daran Reparatur- oder Ersatz-bedürftig sein kann.

    Die Ständerbefestigung is ne einfache Fehlkonstruktion. Der Ständer wird zum Verladen mit ner halben Umdrehung am Schraubenflügel losgeschraubt und mit zuerst ein paar Zentimetern zur Seite und dann rückwärts aus der vorderen Steckverbindung gezogen und nach dem Ausladen in umgekehrter Reihenfolge montiert. Mach ich manchen Tag 3-5mal. Und ich zieh die Schraube auch fest. Trotzdem kann sie sich mit mehrmaligem Abstellen des Vorspanns immer mal wieder lösen und der Ständer abfallen, am liebsten, wenn man's gerade gar nicht gebrauchen kann, auf der Schussfahrt den Hügel runter oder mitten auf ner belebten Kreuzung oder... 🙁

    Für wenn jemand das Teil nie verlädt, ist die Lösung ganz einfach: anschweißen. Ich nehme mir bei jedem Abfallen vor, das Ding mit nem Klettkabelbinder zu sichern ;(
  • Aussetzer beim Fahren

    metzgereio
    Hallo Bernd! Habe leider laaange nicht ins Forum geguckt. Ist der Fehler mit den Aussetzern beim Fahren mittlerweile gefunden? Bei mir war es der Drehmomentsensor (das rot markierte Teil auf dem Foto). Ist relativ einfach selbst zu machen. Rein informativ.
    Gruß Jochen
    2 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 22.09.2014 um 17:55:10 Uhr
    Drehmomentsensor
    Drehmomentsensor
    Eingestellt am 22.09.2014 um 17:53 Uhr
    Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2016 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum