Faszination Handbike
Handbike-Forum

Handbike für Anfänger

Das Thema wurde bisher 1744 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 15.03.2015 um 21:05:23 Uhr.
Es gibt insgesamt 8 Beiträge von 5 unterschiedlichen Personen.
  • Handbike für Anfänger

    Hallo und Guten Tag an alle hier im Forum,

    ich bin oberschekelampuitiert und das Wort Fitness ist für mich fast ein Fremdwort.
    Das soll sich jetzt aber ändern!. Seit Jahresbeginn habe ich das Rauchen eingestellt
    und jetzt gilt es mein hohes Übergewicht langsam in den Griff zu bekommen.

    Da ich nicht gut zu Fuß bin kam mir der Gedanke an ein Handbike.
    Ich denke, das man hiermit sein Herz-/ Kreislaufsystem stärken kann.

    Was ich also an Infos benötige:

    Ist es die richtige Sportart für mich? Wenn ja, welches Handbike ist geeignet?

    Was vielleicht wichtig ist: Ich bin 48 Jahre alt, 178 cm groß und wiege 110 kg.................!!

    Ich danke schon jetzt für jegliche Anregung und Infos und wünsche allen ein schönes Wochenende.

    Einen lieben Gruß,

    Rudi
  • Re: Handbike für Anfänger

    Hallo Rudi,

    der Handbikesport ist auf jedenfall sehr gut für das Herz/Kreislaufsystem und ganz gut zum "abspecken". Du solltest dich aber erst einmal mit deinem Arzt in Verbindung setzen und untersuchen lassen wie belastbar du bist.
    Bist du eigentlich beidseitig oberschenkelamputiert und/oder fährst du einen Rolli. Wenn du Rolli-Fahrer bist würde ich dir ein Vorspannbike empfehlen um erst einmal zu testen ob dir dieser Sport überhaupt liegt. Es ist auch auf jedenfall die billiger Variante als gleich ein Rennbike zu kaufen.

    bis denne
    Hartmut
  • Re: Handbike für Anfänger

    Hallo Hartmut,ich bin einseitig rechts oberschenkelamuitiert und benötige daher keinen Rolli.Somit wird es aber auch nichts mit einem Vorspannbike.Nein, ein Rennbike muss es wirklich nicht sein. Ich denke eher an ein Hase Handbike (Kettwiesel, siehe Link)oder etwas so ähnliches.Naja........... und langsam beginnen muss ich natürlich. Aber von nichts kommt nichts, oder?Einen lieben Gruß, Rudi

    http://www.hase-spezialraeder.de/des/handbike/index.php (Hase Website)
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Re: Handbike für Anfänger

    Hallo Rudi,

    Glückwunsch, das Du es mit dem Rauchen geschafft hast.
    Zum Hase-Bike, kann ich wenig sagen, außer: durch den hohen Aufbau wirst Du gut gesehen.
    Was Hartmut mit Rennbike meint ist: du schwebst keine 10 cm über den Asphalt.
    Da auch Rennbikes meistens Einzelanfertigungen sind, kann man sie auch als Tourer ausstatten. Für jemanden wie Dich eignet sich da auch eins aus dem Basar auf dieser Seite.
    Ich würde Dir die angebotenen Schmicking Sitz-Bikes, z.B von Jörn Kreinberg empfehlen.

    Auch gut zum Abspecken, schwimmen !

    Viel Spaß und halte durch

    Olaf

  • Re: Handbike für Anfänger

    Hallo Olaf,

    vielen Dank für Deine guten Wünsche und Deine Infos.
    Ich werde versuchen den Jörn Kreienberg anzurufen (bis jetzt noch nicht erreicht)
    und habe für nächsten Samstag einen Termin beim Fachhändler gemacht
    um einfach einmal in bzw. auf solch einem Bike (Hase) Probe zu sitzen.

    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag

    Rudi
  • Re: Handbike für Anfänger

    Hallo Rudi!
    Ich finde Dein vorhaben super! Ich bin zwar nicht beinamputiert, aber schon immer ein begeisterter Fahradfahrer gewesen. Ich fahre seit einiger Zeit statt Fahrad, ein Vorspannbike und ich habe eine Freundin mit Rennbike. Wir beide fahren nicht nur um Sport zu treiben und an Rennen teil zu nehemen, sondern wir bebutzen unsere Bikes, wie jeder Fahradfahrer auch, ganz normal im Alltag. Ich besitze noch nicht einmal ein Auto. Es ist eine gute Alternative, ist gut für die Gesundheit und macht Spaß.
    Wegen Deines Gewichts solltest Du Dich bei den verschiedenen Händlern gut informieren. Es gibt Sonderkonsrtuktionen extra für übergewichtige Biker. Stricker bietet z.B. eine zusätzliche Verbindung zum Rahmen des Rollis an, weil Du als übergewichtiger Biker beim Fahren viel stärker gegen den Rahmen drückst. Ich empfehle Dir zu warten, wenn Du genügend Geduld hast, bis im Oktober in Düsseldorf die RehaCare ist. Dort kannst Du alle, sehr unterschiedlichen Bikes sehen und ausprobieren und Dich persönlich wegen Deines Gewichtsproblems beraten lassen. Es wäre doch schade wenn Du Dir vorschnell ein Bike kaufst, mit dem es keinen Spaß macht zu fahren.
    Grüße aus Düsseldorf
    KarinM


    http://http://www.messe-duesseldorf.de/uptodate/cgi/uptodate/pub/db_search.cgi?lang=d&menu=main.db_search&event=search&year=2008&m (Messe Düsseldorf)
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Re: Handbike für Anfänger

    Hallo Karin,vielen Dank für deine Tips und Anregungen! Ob ich bis zum Herbst warten kann.......... ich glaube nicht. :-)Da bin ich vermutlich doch zu ungeduldig. Ich werde mich aber vorab bestmöglichst bei den Herstellern informieren - bzw. falls nicht zu weit entfernt - auch einen Besuch abstatten. Und natürlich muss ich auch bei der Berufsgenossenschaft anfragen, ob sie sich an dem Bike beteiligen bzw. ob sie die Kosten ganz übernehmen.Helau nach DüsseldorfRudi
  • Handbike für Anfänger

    Tengelpenner
    Hallo Rudi,
    ich habe gelesen, dass du dir ein Hasebike anschaffen möchtest bzw. angeschafft hast. Wie sind deine Erfahrungen nach mittlerweile 7 Jahren.
    Ich stehe momentan vor der gleichen Entscheidung wie du. Ich habe Muskelschwund in den Beinen und kann mich nur mit Krücken und Rollstuhl fort bewegen.
    Grüße
    Manfred
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2016 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum