Faszination Handbike
Handbike-Forum

Umwerfer Shark

Das Thema wurde bisher 648 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 26.02.2016 um 13:01:31 Uhr.
Es gibt insgesamt 3 Beiträge von 3 unterschiedlichen Personen.
  • Umwerfer Shark

    S.
    Hallo Zusammen,

    ich fahre ein Sopur Shark und bin auch ganz zufrieden mit dem Bike. Was mich jedoch als Bergfahrer stört ist das Schalten mit dem Umwerfer. Die Technik scheint mir hier nicht ausgereift.
    Wer oben oft Schalten muss kennt vielleicht das Problem. Entweder die Kette schleift am Umwerfer oder geht komplett runter vom Kettenblatt.
    Man findet auf die Schnelle nicht die richtige Position da ein Anschlag oder so ähnlich hier fehlt.
    Daher meine Frage in die Runde ob es vielleicht findige Handbiker gibt, die hier eine Lösung haben. Wie sieht es bei den anderen Herstellern aus? Haben die die gleichen Probleme?

    Danke für Eure Hilfe.

    VG
  • genaure Beschreibung

    racingman
    Servus,

    ich gehe jetzt mal davon aus, daß Du über einen Umwerfer ohne Feder verfügst, der von Hand in die richtige Position geschoben wird.
    Wenn der Umwerfer richtig eingestellt ist, sollte das größte und kleinste Kettenblatt nicht das Thema sein, da darf es eigentlich auch kein Abwerfen der Kette geben, wenn dann höchst selten. Probleme macht der Umwerfer meist, wenn er Zähnesprünge machen muß, für die er nicht ausgelegt ist. Normal sind 12 Zähne Unterschied, 14 packt so mancher Shimano-Umwerfer.
    Darum auch meine Überschrift, ohne zu wissen, welche Kettenblattgrößen, welchen Umwerfer und welche Kassette, welche Kette Verwendung finden, ist es ein stochern im Nebel......
  • Umwerfer Shark

    meeresbewohner
    Moin zusammen,

    Bei dem angesprochenen Problem ist es erst einmal wichtig zu klären, dass die Komponenten zusammenpassen. Das heißt ein 9-fach Umwerfer passt aufgrund seiner Käfigbreite und der Schaltwege nicht zu einer 10-fach Schaltung. An jedem Umwerfer gibt es zwei kleine Einstellschrauben. Eine ist für den inneren Anschlag, die andere für den äußeren Anschlag. Dies bedeutet, dass der Umwerfer an beiden Seiten eine Schaltbegrenzung hat und ein Abwerfen der Kette verhindert wird. Diese Einstellbereiche sind leicht einzustellen. Unter http://www.paul-lange.de findet man unter der Rubrik Shimano die passende Anleitung. Wird ein zu 9-fach oder 10-fach passender Schaltung kompatibeler Umwerfer mit korrekt eingestelltem inneren und äußeren Anschlag verwendet, ist das Problem meist schon behoben. Es ist außerdem darauf zu achten, dass der Umwerfer immer mit dem Schaltkäfig parallel zu den Zahnkränzen steht. Viele Grüße aus Lübeck
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2016 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum