Faszination Handbike
Handbike-Forum

Handbiken mit Hund! - wer kann Leinenhalterung empfehlen?

Das Thema wurde bisher 449 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 22.11.2016 um 20:34:47 Uhr.
Es gibt insgesamt 7 Beiträge von 6 unterschiedlichen Personen.
  • Handbiken mit Hund! - wer kann Leinenhalterung empfehlen?

    Sanne
    Hallo,
    ich habe ein Speedy Versatio und unser Golden Retriever Welpe soll schnell lernen ganz vorsichtig mitzulaufen.
    Es gibt ein Dutzend versch. Leinenhalterungen, die standardmässig für Fahrräder angeboten werden.

    Meine Frage ist, wer kann ein für das Handbikegestänge passendes Produkt empfehlen oder wie er sich eine Lösung gebastelt hat, wo der Hund sicher zu führen ist, ohne mit den Handkurbeln ins Gehege oder unter die Räder zu kommen?

    Wäre dankbar für Eure Erfahrungswerte und Tipps!!!

    Gruß Susanne
  • Hundeleine

    Blaubaer
    Hi,
    Bist du schon weiter gekommen, wenn ja hast du ein Foto deiner Lösung?
  • Hundeleine

    Jürgen
    Hallo Susanne
    Ich gehe schon lange mit Handbike und Hund los
    Habe schon verschiedene Möglichkeiten probiert
    Eine vernünfige Befestigung gibt es meiner Meinung nicht
    Das nebenher laufen mit Leine ist für den Hund kein Problem, der lernt das schnell
    Fahre zur Zeit immer mit dem Rennbike und Hund
    Die Leine ist cirka 1,50 m lang
    Habe einen Australian Shepherd
    Fahre aber nicht auf Dauer schnell
    Eher bergauf und durch den Wald gemütlich
    Du darfst den Sicherheitsaspekt nicht vergessen
    Wenn du den Hund an irgendeine Hundeleinebefestigung festmachst
    und dann kurbelst und der Hund auf irgend etwas reagierst zb auf einen Hasen oder Katze sieht, dann plötzlich in eine andere Richtung sieht, kann es dir passieren, dass er dich samt Bike umwirft
    So schnell kannst du gar nicht reagieren
    Deswegen habe ich die Leine immer in der Hand beim Kurbeln und kann im Notfall immer loslassen.Das hat bisher immer funktioniert.
    Also viel Glück beim biken
    Liebe Grüsse Jürgen
  • Hundeleine

    Jürgen
    Hallo Susanne
    Ich gehe schon lange mit Handbike und Hund los
    Habe schon verschiedene Möglichkeiten probiert
    Eine vernünfige Befestigung gibt es meiner Meinung nicht
    Das nebenher laufen mit Leine ist für den Hund kein Problem, der lernt das schnell
    Fahre zur Zeit immer mit dem Rennbike und Hund
    Die Leine ist cirka 1,50 m lang
    Habe einen Australian Shepherd
    Fahre aber nicht auf Dauer schnell
    Eher bergauf und durch den Wald gemütlich
    Du darfst den Sicherheitsaspekt nicht vergessen
    Wenn du den Hund an irgendeine Hundeleinebefestigung festmachst
    und dann kurbelst und der Hund auf irgend etwas reagierst zb auf einen Hasen oder Katze sieht, dann plötzlich in eine andere Richtung sieht, kann es dir passieren, dass er dich samt Bike umwirft
    So schnell kannst du gar nicht reagieren
    Deswegen habe ich die Leine immer in der Hand beim Kurbeln und kann im Notfall immer loslassen.Das hat bisher immer funktioniert.
    Also viel Glück beim biken
    Liebe Grüsse Jürgen
  • Ich nehme eine Auszugsleine

    Torsten
    Ich befestige eine Auszugsleine mit einem Gurt an der Gabel in Höhe des Steuerkopfes. So niedrig wie möglich, damit der Hund einen schlechten Hebel hat, um einen umzuwerfen. ´Die Leine in der Hand halten funktioniert nicht, wenn man den Hund unter Kontrolle behalten will. Bei hoher Kurbelposition reißt er einen da auch leicht um.
    Wenn ich nur mit dem Rollstuhl unterwegs bin, binde ich mir die Leine um den Bauch. Auch da wurde ich schon mal rausgezogen, aber mit Leine in der Hand hat man gar keine Chance bei einem kräftigen Hund.
  • Der Hundeprofi unterwegs

    Carsten
    Heute abend kommt auf vox um 19:10 Uhr "Der Hundeprofi unterwegs - Das Rollstuhlexperiment"

    http://www.vox.de/sendungen/der-hundeprofi-unterwegs-2346724.html
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Leinenhalterung

    powertown
    Ich verzichte auf eine Leinenhalterung.

    Ich führe zwei mittelgroße Hunde gleichzeitig mit einer normalen 1m Leine plus 20 cm Leine mit einen "Panikhaken" (diese ermöglicht mir im Notfall mit einem Zug die Hunde vom Rollstuhl zu trennen) und einer guten Koppel mit weiteren 40cm. Die Kurze Leine ist am Handlauf befestigt und die Meterleine mit dem Panikhaken.

    Wieso kein Abstandhalter? Ganz einfach oft hat man Engpässe zu passieren und dann kann es schnell sein, dass der Rollstuhl zu breit wird.

    So meistere ich es mit dem Kommando zurück, so dass ich zuerst dieses passiere und die Hunde hinterm Rollstuhl herkommen.

    http://www.parahundesportler.de
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2016 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum