Faszination Handbike
Handbike-Forum

Privatverkäufer keine Garantie / Rücknahme

Das Thema wurde bisher 443 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 22.05.2017 um 08:58:52 Uhr.
Es gibt insgesamt 4 Beiträge von 3 unterschiedlichen Personen.
  • Privatverkäufer keine Garantie / Rücknahme

    mike
    Liebe Foristen,
    da ich im Anzeigenmarkt immer wieder lese:
    Privat Verkauf, keine Garantie, keine Rücknahme.....
    möchte ich gerne eine Diskussion starten.
    Denkt ihr, das man einen falsch beschriebenen, oder schadhaften Artikel verkaufen kann, ohne irgendwelche Probleme?
    Autoverkäufer verstecken sich hinter “gekauft wie gesehen“ .
    Die verlieren regelmäßig vor Gericht. Ich denke das mit Privat Verkauf ist das gleiche.
    Wie denkt ihr darüber?
    1 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 21.05.2017 um 12:42:05 Uhr
  • Antwort

    pitcook
    so ganz unrecht haste nicht . Denke es kommt immer darauf an um was es geht und natürlich den Preis . Nehmen wir doch ein Handbike ! Bei einem VK Preis von 5000€ sollte der Käufer/in schon eine Garantie bzw.Rückgaberecht haben . Alles andere geht gar nicht .
  • Privatverkäufer keine Garantie / Rücknahme

    mike
    Danke dir
    Einfach mal angenommen:
    Ich kaufe einen Rollstuhl im Basar wie ich letztens bei Anbieter “C..O“ gesehen habe:
    HELIUM neu 950 €...!!!!!!?????Ausstellungsstück, laut Foto Orginalschutzfolie!
    Wie kommt ein “Privatverkäufer“ an so eine Ware?
    Der verkauft eine Neuware ohne Garantie?
    Keine Papiere, keine 5 Jahre Rahmengarantie von Sopur?
    Habt ihr den gleichen Verdacht wie ich?
  • Begriffe nicht mischen bzw. verwechseln

    racingman
    Hallo,

    erstmal muß man die Begriffe unterscheiden. Eine Garantie ist etwas anderes als eine Sachmängelhaftung oder Gewährleistung.
    Da dieses Thema recht komplex ist, bitte mal eine Suchmaschine bemühen und mit folgenden Suchtext füttern: Verkauf privat an privat. Es kommen dann einige Seiten, die zu Ebay führen, da wird das ganz gut erklärt.
    Auch haben einige Anwaltsbüros auf ihren Webseiten ganz gute Erklärungen.
    Ein anderes Thema, das mir aber auch wichtig erscheint, ist der Umgang von Interessenten, die etwas kaufen wollen.
    Laßt Euch immer die vollständigen Daten vom Verkäufer geben. Nicht nur eine Bankverbindung (bei kleineren Artikeln, ein Bike hol ich ja sowieso meist ab), sondern wirklich eine Ausweiskopie. Es wird im Internet (Foren) oft zu leichtgläubig gehandelt. Und ein Kaufvertrag sollte bei hochpreisigen Sachen auch immer gemacht werden.
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum