Faszination Handbike
Handbike-Forum

Handbike-Tour in Oldenburg, Westerstede, Varel

Das Thema wurde bisher 481 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 25.07.2017 um 14:24:13 Uhr.
Es gibt insgesamt 15 Beiträge von 4 unterschiedlichen Personen.
  • Handbike-Tour in Oldenburg, Westerstede, Varel

    Handmobil
    Hallo,
    wohnt jemand in der Nähe von Oldenburg oder Westerstede, der/die naturverbunden ist und mal eine Tour auf abgelegenen Wegen durch den Neuenburger Urwald, die Friesische Wehde oder das Ammerland machen und dabei ein innovatives, geländegängigen Handbike testen möchte?
    Solche Leute suche ich für mein Handmobil-Projekt. Weitere Infos auf http://www.handmobil.de.
    2 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 15.07.2017 um 18:41:35 Uhr
    Eingestellt am 15.07.2017 um 17:55 Uhr
    Zum Vergrößern auf das Bild klicken
    Eingestellt am 15.07.2017 um 17:58 Uhr
    Zum Vergrößern auf das Bild klicken
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Moin

    Ingelörchen
    HaHaaahaaaaa !!! Sieht ja schon mal lustig u. abgefahren aus dein Renn-Rolli-Nostalgikuss.

    Ich bin in Filsum. WST ist ja um die Ecke.
  • Interessant...

    racingman
    Ich finde das Antriebskonzept und auch die Umsetzung der Lenkung sehr interessant. Mal ein ganz anderer Ansatz.....
  • Antwort Ingelörchen

    Handmobil
    Retro-Renn-Rolli, Tripel R? So wie Röhrende-Ralley-Rakte? Ich geb ja zu, das kubistische Design vom Handmobil ist eher der Schocker als der Schmeichler. Aber hier hat die Funktion das Design bestimmt und nach drei Jahren technischer Probleme blieb noch keine Zeit für Spoiler und Unterflur-Beleuchtung. Aber es funktioniert. Wenn du/Sie also Lust habt, dann einfach über die Kontakt-Seite der website die Tel.Nr. angeben (Datenschutz). Ich habe zurzeit noch Ferien, in dieser Woche hätte ich bis Samstag einschließlich Zeit. Wir klären dann alles Weitere. Wenn die Kontaktseite mal wieder nicht funktioniert, hier nochmal anfragen.

    Gruß Dieter

  • frage

    Blaubaer
    Ich hätte mal die Frage, wird das Fahrzeug nur mit Motor angetrieben oder auch durch die Hebelbewegung (Wie bei ner Dampflok)?
    Kann man also auch ohne Motor fahren?
    Konnte dass aus dem Video nicht ganz erkennen.
  • Re

    Handmobil
    Nein.

    1. Nein: Nur mit Motor kann man nicht fahren, damit das Pedelec-Kriterium erfüllt ist, denn Pedelecs dürfen nur die Bewegung des Fahrers unterstützen. Selbstfahrer über 6 km/h brauchen eine Bauartgehmigung und/oder Zulassung.

    Zusatz: Das Rückwärtsfahren geht beim Handmobil nur mit Motor, aber da ist die Geschwindigkeit auf 6 km/h begrenzt.


    2. Nein: anders als bei den alten Systemen ist die Bwegung nicht wie bei einer Dampflock realisiert, weil es keine Stößelstangen gibt. Der Hebelweg liegt daher nicht fest und es gibt keine Totpunkte. Sieht zwar aus wie Dampflock, ist es aber nicht.

    Ohne Motor bzw. mit leerer Batterie (vorwärts) fahren ist möglich.
    1 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 18.07.2017 um 21:47:21 Uhr
  • re

    Blaubaer
    Achso, gibt es da Bilder oder ein Video auf dem man mehr Details zur Fortbewegung ohne Motor erkennen kann?

    Die Lenkung klingt auch interessant, wenn (wie?) die im Hebel integriert ist.
  • Re

    Handmobil
    Bilder zur genauen Umsetzung der Hebelbewegung gibt es nicht. Es ist auch enorm schwer zu erklären, weil es ein solches System im Alltag nicht gibt. Wichtig ist bei meinem System nur die Hin- und Herbewegung. Die Amplitude, d.h. wie weit der Hebel bewegt wird, ist frei. Man muss also nicht immer den vollen Hebelweg durchfahren, und der Umkehrpunkt zwischen Hin- und Herbewegung ist auch beliebig. Das ist neu und auch in Videos nur schlecht zu vermitteln. Vielleicht versuche ich es nochmal, indem ich zeige, wie man mit einer Hin- und Herbewegung von jeweils nur 2 cm permanent vorwärts fährt, egal ob dies bei ausgesteckten oder angewinkelten Armen erfolgt. Das macht das Fahren so angenehm, man fühlt sich nicht "in einen Mechanismus eingespannt". Das war nämlich mein ursprüngliches Hauptanliegen zu Beginn der Entwicklung, weil ich sah, dass beim Handbike die Maschine die Bewegung diktiert.
    Das macht sich besonders bei sehr geringer Geschwindigkeit bemerkbar. Ich muss mal mal an das Video anhängen wie ich, nur eine Hand am rechten Hebel und in der anderen Hand einen Softdrink, am Zwischenahner Meer cruise. Sieht richtig cool aus.

    Die Lenkung erfolgt über eine Drehgriff ähnlich wie dem Gasgriff bei einem Motorrad und wird dann mit Seilzügen auf das Vorderrad übertragen.
    2 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 19.07.2017 um 10:54:46 Uhr
  • re

    Blaubaer
    Danke für die Erklärung.
    Ein Video im Stil der "Sendung mit der Maus" zu dem Antrieb wäre was feines 😉
  • Handmobil-Antrieb

    Handmobil
    Ein Video ist in Arbeit, allerdings ohne Maus. Aber zumindest kann man dann vielleicht verstehen, was der eigentliche Grundgedanke des Handmobils ist, nämlich der eben nicht vorgegebene Bewegungsablauf. Details zur exakten Realisierung werden allerdings nicht zu sehen sein, hier beginnt der Bereich der technischen Innovation. Ich habe übrigens, angeregt durch diese Forum, meiner website nun einen längeren Eingangstext zur Philosophie des Handmobils vorangestellt wo ich erläutere, dass es hier nicht um ein Sportgerät geht, sondern eigentlich um das Bindeglied zwischen Senioren-Scooter und Renn-Handbike. So vermeide ich zukünftig hoffentlich Missverständnisse.
  • Video Handmobil-Prinzip

    Handmobil
    Es gibt ein inzwischen ein Video, wo man (hoffentlich) das Grundprinzip des Handmobils besser versteht. Das ist hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=mr-2G5eyJ1s&feature=youtu.be
    1 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 22.07.2017 um 21:18:22 Uhr
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Hitverdächtig !!

    Ingelörchen
    der Thron ist der Knaller !!!!
    Da hat sich der Ditz aber ne Menge know-how einfallen lassen u. umgesetzt.

    ""alle Achtung""

    liegen noch keine Head Hunter von Pro-Aktiv bei dir im Gebüsch ??

    Sicher lässt sich die Unterflur Beleuchtung noch NACH dem Aufbau des Wohnmobil-Chassis untersetzen.

    🙂


  • King of Thrones

    Handmobil
    Die Wohnmobil-Idee ist zu überdenken. Der Verschlechterung des Cw-Wertes ständen verlockende Möglichkeiten wie noch bessere Sichtbarkeit, Flachbildschirm, Minibar etc. entgegen.
    Aber nun mal ernsthaft: Ich denke schon über eine "Flacheisen"-Version nach, mit Halbliege-Sitz und den Füßen in Höhe des Vorderrades. Das scheint machbar. Ich komme zwar nie auf die Höhe eines reinen Handbikes, aber das will ich ja auch nicht. Die Vorteile (Lenkung, Wendekreis, Rückwärtsfahrt, keine Kurbel vorm Bauch etc.) blieben erhalten, der Schwerpunkt wäre günstiger und ich käme endlich vom Kriegsversehrten-Krankenfahrstuhl-Design weg. Bisher stand immer nur das einfache Einsteigen im Vordergrund. Wie kommt ihr eigentlich in diese Liege- und Halbliege- Dinger? Gibt es da irgendwelches Video-Material?
    Und noch wichtiger: Kann mir jemand sagen, welcher Sitz dann passen könnte und wer so etwas liefert?







  • re

    Blaubaer
    Ich stell mich daneben und steig dann mit einem Bein drüber und stütze mich an den Hinterrädern ab und gleite dann langsam in den Sitz. Genauso stehe ich auf.

    Es gibt nen Video im Netz (nicht YT) da steigt einer vom Rolli in ein gelbes PB Speedbike Comp um.
    Müsste auf der Seite sein (die läd aber ewig)
    http://www2.teiresias.muni.cz/hybridbook/app/index.php?page=prave_ctu&bookid=1139
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Wahn-Vorstellungen !!! oder High-Tech ???

    Ingelörchen
    in meiner Phantasie-Birne entstehen noch ganz andere Bike's
    Völlig verrückte Dinger. Mach Du mal den Antrieb u. die Technik,
    ich übernehme die Weiterführung des Drumherum.

    Habe hier noch ne neue ungenutzte Chemie-Toilette. Die wäre doch auch sicher "praktisch" Dann könnte man wenn's einem kommt auch gleich loslegen. HaHAHHAHaaaaaaaaaaaa

    Oder einen Bürostuhl umfummeln. Kleinen Schreibtisch davor u. schon ist es ein Mobil-Office.

    Gartenstuhl) mit Sonnenschirm.
    Barhocker) mit persönlicher Damenbedienung.
    Badeboot) mit Wasser drin, für die heißen Tage.
    Autositz) mit versteckten Turbo-Antrieb, für Autobahn u. Rennen
    Schaukel) Schaukelbewegung wird als Antrieb umgewandelt.
    Liegestuhl) hier übernimmt den Antrieb ein Knecht.

    So, hier sind Sitz u. Liegeoptionen für den kreativen Rollstuhl-mit-Pfiff Bastler.

    fröhliches fummeln wünscht Ingelörchen



Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum