Faszination Handbike
Handbike-Forum

Bauchdeckenkatheter und Handbike?

Das Thema wurde bisher 213 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 16.10.2017 um 10:58:50 Uhr.
Es gibt insgesamt 7 Beiträge von 2 unterschiedlichen Personen.
  • Bauchdeckenkatheter und Handbike?

    Dennis
    Hallo,

    hat hier jemand Erfahrungen mit einem Bauchdeckenkatheter? Ist damit Sport bzw Handbike möglich? Oder ist das genauso unangenehm wie ein normaler Dauerkatheter?


    Mfg
  • Null Problemo

    gueba
    Hallo Dennis,
    Also ich habe seit drei Jahren praktisch keine Probleme damit. Hie und da ein leichtes Zwicken (nach Katheterwechsel). Kein Verband, keine Harnwegsinfektionen. Beim Handbiken stört er nicht, wobei die Haltung im Liegebike optimal ist. Mit dem Vorspanner ist es wie im Rollstuhl auch. Nur bei Anstrengung leichte Beschwerden, die allerdings nicht anhalten.

    hth,
    Günther
  • interessant

    Dennis
    Danke Günther für deine Antwort. Hört sich nicht schlecht an. Ich habe ständig Harnwegsinfekte. Darum möchte ich 1 Jahr lang mal auf den Bauchdeckenkatheter wechseln sodass sich alles mal regenerieren kann. Wie verhält es sich mit Wasser bzw. baden? Schätze beim trainieren im fitnesstudio oder bei der passiven Beinwegung durch das motormed wären es dann auch leichte Beschwerden....
  • Gewöhnungssache

    gueba
    Was machst Du jetzt? ISK? Damit kam ich nicht zurecht. Zuviel Streß. Harnwegsinfekte habe ich keine mehr, seit ich keinen Verband mehr anlege. Duschen und Baden ist kein Problem. Motormed kann manchmal unangenehm sein, muß aber nicht. Katheterwechsel alle vier Wochen und zweimal die Woche desinfizieren reicht bei mir völlig.
    Wie gesagt, bei starker Anstrengung oder "Verwindung" im Beckenbereich kann es schon mal vorkommen, dass das Teil ein bißchen kratzt, das gibt sich aber von selbst, oder ich kann die Stelle entlasten, indem ich den Katheter ein wenig herausziehe, so dass er sich eine neue Lage suchen kann.
  • .....

    Dennis
    Da bin ich mal gespannt wie alles werden wird. Ein wenig mulmig ist mir dabei schon. Aber die Harnwegsinfekte und auch die Prostatavergrößerung lassen mir keine andere Wahl. Momentan mache ich ISK, seit 13 Jahren. Ist das denn ein großer Akt den legen zu lassen?
  • einfach ausprobieren

    gueba
    Geh unvoreingenommen an die Sache heran. Streß oder Angst schadet nur. Der schmerzlose Eingriff ist eine Sache von 5 Minuten, der Wechsel dauert keine 2 Minuten. Zu Anfang kannst du die Stelle verbinden lassen (gibt ein sichereres Gefühl) und später kannst du den Verband weglassen. Man gewöhnt sich wirklich sehr schnell.
    Sollten wirkliche Probleme auftreten, ist ein "Rückbau" unproblematisch möglich.
    ALles Gute, du packst das!
  • Danke

    Dennis
    Vielen Dank Günther. Hast mir prima weitergeholfen! Dir auch alles Gute!
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2017 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum