Faszination Handbike
Handbike-News

Weltcup in Ostende/Belgien

Zwei AdViva Fahrer für Deutschland

Super Wetter, Sonne pur, etwas Wind wie es an der Küste zu erwarten ist und ein Top-Ergebnis für unsere Teamfahrer Jürgen und Wolfgang.

Für Jürgen war es der erste offizielle Auftritt im Nationaltrikot und dementsprechend motiviert ging er in das Rennwochenende.

Zuerst fand das Zeitfahren über eine Strecke von 18 Km statt.
Jürgen musste relativ früh bei den H3ern starten und deshalb auch lange auf das endgültige Ergebnis warten.
Leider nur der „undankbare“ 6. Platz. Für den weiteren Verbleib in der Nationalmannschaft wäre ein 5. Platz erforderlich gewesen. Lediglich 3 Sekunden trennten ihn von Platz 4 und 5. Schade! Aber knapp vorbei ist auch daneben

Besser machte es Wolfgang! Auch er musste sich in einem unglaublich stark besetzten Feld behaupten…und das hat er!
5. Platz im Zeitfahren und somit ab Juli Mitglied des deutschen Paracycling-Teams! Glückwunsch Wolle!!

Samstag dann das Straßenrennen über 64 km.
Zuerst wieder die H3 am Start…40 (!) Fahrer und es war klar, dass es von Anfang an abgeht. Und so war es dann auch. Jürgen konnte sich in den ersten beiden Runden in der Spitzengruppe behaupten, musste dann aber in der 3. Runde dem hohen Tempo Tribut zollen und abreißen lassen. Letztendlich fand er sich in einer 9 köpfigen Gruppe wieder, die dann dem Ziel zu rasten.
Im Sprint kam er als 3. der Gruppe ins Ziel und verpasste knapp die Top Ten. Aber trotzdem ein tolles Ergebnis.
Wolfgang hatte vom Start weg Pech. Obwohl er sich früh im Startbereich einfand, verhakte er sich mit einem anderen Handbiker, so dass die anderen an ihm vorbei fuhren und er sich mit Startreihe 4 zufrieden geben musste. Dadurch schwanden die Hoffnungen von Anfang an sich in der Spitzengruppe aufzuhalten. Er konnte zwar einige Plätze gut machen, fuhr aber die meiste Zeit des Rennens alleine und wurde 12.

Ein unerwartetes Highlight fand für Jürgen dann am Sonntagabend statt. Er durfte im Team Relay zusammen mit Bernd Jeffre und Mariusz Frankowski für Deutschland starten. 3 Runden à 3 Km für jeden Fahrer. Ein tolles Erlebnis für Jürgen und auch ein interessantes Rennen für die Zuschauer.
5. Platz …alle waren zufrieden.

In 14 Tagen geht es dann nach Köln zu den deutschen Meisterschaften, bei denen einige adViva Fahrer starten werden. Also Daumen drücken!!!

 

Bilder von Martina Döringer

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum