Faszination Handbike
Handbike-Forum

Brockentour

Das Thema wurde bisher 1696 mal aufgerufen, die letzte Antwort ist vom 27.01.2018 um 10:08:17 Uhr.
Es gibt insgesamt 9 Beiträge von 4 unterschiedlichen Personen.
  • Brockentour

    Hallo zusammen und alle Brockenfans,

    bin gestern die Brockentour gefahren. Hoch auf dem Glashüttenweg, landschaftlich schön, teilweise sehr schotterig, insgesamt aber gut fahrbar. Runter die Brockenstraße, teilweise muss man auf Baufahrzeuge aufpassen, man wird aber problemlos durchgelassen.
    Ach ja, auf den letzten 2 Kilometern bekommt man von den Wanderern ständig Ermunterungen und reichlich anerkennende Kommentare.
    Alles in allem eine tolle Sache !!!

    Gruß
    Annegret
  • Einmal zuviel gedrückt...

    Veit
    ...
    1 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 07.07.2011 um 07:42:30 Uhr
  • Re: Brockentour

    Veit
    Glückwunsch!
  • Brockentour - Anmerkungen

    Veit
    Der von Annegret beschriebene Weg auf den Brocken über den Glashüttenweg ist teilweise verschärftes Offroad-Gelände (grober Schotter
    auf ca. 200m Bergaufstrecke!) und besonders auf dem ersten Teilstück nach Drei Annen Hohne recht steil. Landschaftlich sehr schön, kann ich ihn doch nicht für Racebikes empfehlen.

    Handbikes mit einem Bodenabstand von 6cm könnten zudem im oberen Teil der Brockenstraße Probleme bekommen (-> Aufsetzer), da der
    Straßenbelag dort (noch) teilweise extrem aufgeworfen (= wellig) ist und auch die Schienen der Brockenbahn überquert werden müssen. Besonders bei der Abfahrt vom Brocken sind diese Bodenwellen sehr gefährlich, da man sie faktisch nicht sieht. Ich bin dort nur sehr verhalten heruntergefahren.

    Falls der obere Teil der Brockenstraße im Zuge der jetzigen Bauarbeiten auch noch einen neuen Belag erhalten sollte, ist diese Gefahrenstelle jedoch bald Geschichte.
  • Re: Brockentour - Anmerkungen

    Hi Veit,

    da hast du deinen Plan ja zügig umgesetzt ! Handbikes gehören auf dem Brocken nun zur Normalität :–))
    So extrem groben Schotter habe ich garnicht mehr in Erinnerung. Ansonsten hast du Recht, die Abfahrt oben ist mit Vorsicht zu genießen. Ins erste Schlagloch bin ich ziemlich unsanft reingeknallt. Später ist es dafür natürlich absoluter Spaßfaktor.

    Bist du von Wernigerode gefahren? Ich will, wenn das Wetter gut ist, spontan nochmal hoch. Eigentlich von Drei Annen aus. Steigung wie am Gipfel oben?

    Gruß
    Annegret
  • Re: Brockentour - Anmerkungen

    Veit
    Ein Mann - ein Wort! 😉

    Ich bin übrigens von Ilsenburg aus gefahren. Davon mehr als 20km ausschließlich auf Forststraßen, die für den öffentlichen Verkehr gesperrt sind. Null Autos, null Lärm - Natur pur!

    Wer damit leben kann, daß nicht kinderpoglatter Asphalt unter seine Handbikeräder kommt, dem kann ich die Strecke nur empfehlen! Sogar Wanderer trifft man bis Drei Annen Hohne nur sehr selten, dafür ist die Gegend zu weitläufig.

    Der beigefügte Link verweist übrigens auf meine mit dem GPS-Logger aufgezeichnete Strecke, die ich bei Bikemap.de importiert habe.

    http://www.bikemap.net/route/1173842 (Schierke - Wernigerode - Ilsenburg - Brocken - Schierke)

    http://1.bp.blogspot.com/-1rIlofM7Lq0/Ti5lqCHcnzI/AAAAAAAAA_E/erH77H5G-AQ/s320/gipfelfoto_brocken.jpg
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Übersetzung für Brocken

    Blaubaer
    Ich kram den Thread mal raus ...

    Wieviele Stunden muss man da so einplanen?

    Sofern ihr euch noch dran erinnern könnt 😉 , mit welcher Übersetzung seid ihr da hochgetuckert?
    1 mal vom Benutzer geändert, zuletzt am 07.01.2018 um 19:28:53 Uhr
  • Barrierefreiheit Brocken

    Carsten
    Ein paar Infos für Rollstuhlfahrer zum Brocken:
    https://www.nationalpark-harz.de/de/natur-erleben/barrierefreies-erleben/brocken_bf/

    Empfohlen wird der Weg über die Brockenstraße. Mit Höhenprofil.
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
  • Auffahrt auf den Brocken von Ilsenburg

    Veit
    Ich habe mal zu den Daten meiner Befahrung vom 19.07.2011 recherchiert, als ich von Ilsenburg aus auf den Brocken gefahren bin (Track: https://www.bikemap.net/de/r/1173842/ - km 35 bis 60). Für diese 25 km habe ich folgende Werte dokumentiert:

    * Ilsenburg - Drei Annen Hohne: 14 km, ca. 400 Hm, 2,5 Std. (inkl. Pausen)
    * Drei Annen Hohne - Brocken: 11 km, ca. 550 Hm, 2,25 Std. (inkl. Pausen)

    Allerdings war die gefahrene Strecke bis auf die Brockenstraße im letzten Abschnitt fast durchweg nicht asphaltiert - eben Wanderwegqualität. Ich kann mich dabei sogar an ein paar kurze schotterige Abschnitte erinnern. Ganz sicher also nichts für Racebikes. Bei Verwendung eines Adaptivbikes dürfte es ohne entsprechendes Gewicht auf das Vorderrad (z.B. durch Akkus) in steilen Abschnitten hin und wieder Probleme mit der Traktion geben.

    Falls Du direkt von Schierke aus die 10 km lange Brockenstraße fahren möchtest, bist Du sicher gut beraten, netto 1,5 Stunden einzuplanen.
    Wir (handbike.de) übernehmen ausdrücklich keine Haftung für den Inhalt der externen Links.
Eine Antwort schreiben
Nur angemeldete Nutzer können antworten.
© 2018 handbike.de  |   Suchen  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum